Motiviert von Anfang an

Nach 23-jährigem Bestehen löste Gründerin und Chorleiterin Heidi Gantenbein das Grabserberger Spatzächörli im Frühling 2015 auf.  Ihre Pension stand vor der Tür. Mit einem Abschlusskonzert sagten und sangen die "Spatzä" den treuen Fans und zahlreichen Gästen Ade. 

 

Ein halbes Jahr später im August 2015, gründete Margrit Scherrer zusammen mit ihren motivierten Jodlerinnen und Jodler das Kinderjodelchörli Grabs.  

Den jungen Sängerinnen und Sänger war es ernst mit dem Lernen und Üben. Schon kurze Zeit später erklangen die ersten Jodellieder, Naturjodel und "ötsche" ein Chlausezäuerli. Oft begleitet das Chörli Lieder für die Kindertanzgruppe des Trachtenvereins "Kreuzberg" in Gams.

 

Margrit Scherrer leitet die Kinder mit viel Herzblut und Freude an. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten.  

Am Nordostschweizerischen Jodlerfest in Gossau im 2016 , stellen die jungen Sänger und Sängerinnen ihr gesangliches Talent mit "Vor mim Hüsli" unter Beweis, wie das St. Galler Tagblatt am 4. Juli 2016 titelt:

 

www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/werdenberg/Kinderjodelchoerli-Grabs-brillierte;art395293,4679507

 

Und mit dem Vortrag am Eidgenössischen Jodlerfest im Sommer 2017 in Brig, ernten die Jungjodler von Seiten der Juroren viel Lob. Das ein Kinderjodelchörli den Mut habe ein dreistimmiges Lied vorzutragen, sei fantastisch. Dies geschehe sehr selten, schreibt die Jury in ihrem Abschlussbericht.